"Bereits in der Ouvertüre verbreitete der Klangkörper unter Marc Niemann ein betörend verführerisches Feuer wuchtig, dramatischer Gefühlswelten"

Dr. Andreas Gerth auf operapoint zur Premiere "Carmen"

"So federleicht und atmosphärisch habe ich das Werk in letzter Zeit selten gehört"

Matthias Kähler im Kulturradio des rbb zur Premiere "Hänsel und Gretel"


Termine

5. Sinfoniekonzert "side by side" - 19:30 – 21:30 Uhr
Endstation Sehnsucht - 19:30 – 22:00 Uhr
Endstation Sehnsucht - 19:30 – 22:00 Uhr
6. Sinfoniekonzert "Bewegte Musik" - 20:00 – 22:00 Uhr

AKTUELLES

André Previn "Endstation Sehnsucht"

Der 1929 in Berlin geborene Jazz-Pianist, Stardirigent und Komponist André Previn hat nach der Vorlage von Tennessee Williams berühmten Bühnenstück "Endstation Sehnsucht" eine Oper geschaffen, die mit großer musikalischer Vielfalt feinfühlig die Psychologie ihrer Hauptpersonen beleuchtet und so ein Sittengemälde der us-amerikanischen Gesellschaft der späten 40er Jahre zeichnet. Am 14. März 2020 findet die Premiere am Stadttheater Bremerhaven statt. Marc Niemann übernimmt die musikalische Leitung der Produktion, deren Inszenierung in den Händen von Christian von Götz liegt.

"side by side" - das besondere Konzert

Gemeinsam mit Student*innen der Hochschule für Künste Bremen werden die Musiker*innen des Philharmonischen Orchesters Bremerhaven ein besonderes Konzertprogramm einstudieren. Unter Leitung Marc Niemanns stehen am 17., 18. und 25. Februar 2020 Gustav Holsts klanggewaltige Suite "the Planets" und Richard Strauss' berühmte Tondichtung "Also sprach Zarathustra" auf dem Programm. Am dritten Kontzertabend dieser Serie wird das Philharmonische Orchester Bremerhaven zum ersten Mal in seiner Geschichte im Konzertsaal "Die Glocke" in Bremen ein Konzert geben.